Seelenfrieden24 Hilfe bei Störungen, Ängsten, Panikattacken und Zwängen

Heilpraktikerin für Psychotherapie

spezialisiert auf Panikattacken
durch Ängste, Phobien, Zwänge

Vitalstörungen auf Grund von psychischen Erkrankungen

Psychische Erkrankungen können gesundheitliche Probleme verursachen

 

Was sind gesundheitliche Probleme auf Grund psychischen Erkrankungen?

Gesundheitliche Probleme in Folge psychischer Erkrankung sind körperliche Symptome, die dem Betroffenen das Gefühl einer organischen Erkrankung vermitteln und einen großen Leidensdruck erzeugen. Werden aber alle Beschwerden ohne Befund untersucht und der psychischen Erkrankung zu Grunde gelegt, so handelt es sich oft um Vitalstörungen oder somatoforme Störungen. Die Symptomatik somatoformer Störungen (Angst vor Krankheiten durch körperliche Symptome habe ich hier erklärt.)

Vitalstörungen entstehen, wenn Gefühle so blockiert sind, dass sie auf emotionaler Ebene nicht mehr gefühlt werden können. Bei Vitalsörungen handelt es sich um sogenannte maskierte Angststörungen oder maskierte Zwangsstörungen oder maskierte Depressionen. Beispiel: Befindet sich eine Person in einer depressiven Episode und ist sie bereits emotional leer, so fühlt sie bei Vitalstörungen weniger Trauer, sondern bspw. Rückenschmerzen oder es kommt zu Blutdruckschwankungen (…). Die eigentliche psychische Erkrankung ist also maskiert, weshalb es schwer ist, diese auf Anhieb zu erkennen. Betroffene suchen einen Arzt wegen ihrer körperlichen Beschwerden auf und dieser behandelt sie mit zum Beispiel Blutdrucktabletten oder Schmerztabletten. Medikamente, die keine Besserung bringen, weil nur eine Psychotherapie helfen kann. Es ist also wichtig, einen Arzt aufzusuchen, der nicht nur den Körper, sondern auch den psychischen Aspekt betrachtet.

Therapie-Programme bei Angststörungen und Zwangsstörungen hier ansehen.