individuelle
GESPRÄCHSPSYCHOLOGISCHE BERATUNG

schnell - kompetent - auf Wunsch anonym

Seelenfrieden24 Hilfe bei Störungen, Ängsten, Panikattacken und Zwängen

Online-Beratung bei Zwangsstörungen I Zwangserkrankungen I Zwangshandlungen I Zwänge

Beratungs-Programme bei Zwängen, Zwangsstörungen, Zwangshandlungen, Kontrollzwang, Putzzwang, Waschzwang, Sammelzwang, Ordnungszwang, Grübelzwang oder Wiederholzwang u.a.

 

Was sind Zwangshandlungen? I Beispiele

Zwangshandlungen äußern sich durch einen übertriebenen Zwang und Drang, bestimmte Dinge zu zu tun. Dadurch möchte der Erkrankte zum Beispiel Situationen kontrollieren und gezielt das Gefühl von Sicherheit hervorrufen.

Zwangshandlungen können zB. Kontrollzwänge, Sammelzwänge, Grübelzwänge, Ordnungszwänge, Hygienezwänge, Putzzwänge, Wiederholzwänge oder Waschzwänge sein und sie treten meistens zusammen mit Zwangsgedanken auf, die den Betroffenen dann dazu veranlassen, die Zwänge auszuführen. Die Zwangsgedanken versetzen den Betroffenen in die Annahme, das Unheil passieren könnte, würde er seine Zwänge ignorieren. Obwohl Betroffene in den meisten Fällen wissen, dass diese Befürchtungen nicht eintreten werden, können sie sich ihrem Zwang dennoch nicht widersetzen. Hier findest Du Hilfe bei Zwangshandlungen.

 

Du bist noch Du,
auch, wenn es sich nicht mehr so anfühlt.

 

Symptome von Zwangshandlungen

Zwangshandlungen haben die unterschiedlichste Symptomatik, je nachdem, um welchen Zwang es sich genau handelt. Für alle Arten gilt, dass Betroffene viel Zeit mit ihrem Zwang verbringen und er sie deshalb von alltäglichen Dingen abhält, denn in den meisten Fällen geht es Betroffenen noch schlechter, wenn sie ihren Zwang versuchen zu unterdrücken. Sie spüren eine große Anspannung, innere Zerrissenheit und Nervosität. Selbst wenn sie ihren Zwang ausführen, schafft dies nur eine geringe Erleichterung und meistens keine Besserung der Symptome, weil Menschen mit Zwangshandlungen quasi nie „fertig“ sind.

 

Ängste, Vermeidungsverhalten und die Folgen

Alltägliche Dinge werden bei Menschen mit Zwangshandlungen zur Herausforderung, weil sie von Ängsten geplagt werden, denn das pausieren eines Zwangs suggeriert Betroffenen Gefahr. Wie stark die Auswirkungen auf den privaten, sozialen und beruflichen Alltag auch sind, Zwangshandlungen veranlassen Betroffene zu einem Vermeidungsverhalten, weil sie glauben, das Risiko so geringer halten zu können. In der Folge ziehen sich Betroffene zurück, nicht zuletzt, um sicher zu gehen, dass sie definitiv keine Gefahr für sich selbst oder nahestehenden Personen darstellen.

Nähere Erklärungen zum Auslöser, zur Diagnose und zu Hilfen im Bereich psychische Erkrankungen.

Meine Beratungs-Programme I 8-Wochen-Programme I psychische Erkrankungen lindern

Die Beratungs-Programme sind eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um mit umfassenden Skills, die leicht im Alltag umgesetzt werden können, den Teufelskreis psychischer Erkrankungen verlassen, Beschwerdefreiheit erreichen und die Lebenssituation verbessern zu können. Die 8-Wochen-Programme sind Grundlage meiner Beratung und sie können wahlweise in Eigenbearbeitung (Selbsthilfe in Eigenregie), inkl. Onlineberatung (Mail oder Tel) oder inkl. Offlineberatung (persönliche Treffen) gebucht werden.

FINAL Produktbild QUADRAT

160,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

800,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

1120,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

1600,00 €

Warum Du es mit meinen Angeboten zu Beschwerdefreiheit, Stabilität, Lebensfreude und Glück schaffen kannst, obwohl Du schon so vieles erfolglos ausprobiert und die Hoffnung bereits aufgegeben hast? → Weil Du noch nie jemanden um Hilfe gebeten hast, der selbst Betroffener psychischer Erkrankungen war. Der deshalb gute von schlechten Ratschlägen unterscheiden kann.