individuelle
GESPRÄCHSPSYCHOLOGISCHE BERATUNG

schnell - kompetent - auf Wunsch anonym

Seelenfrieden24 Hilfe bei Störungen, Ängsten, Panikattacken und Zwängen

Psychische Gesundheit durch positives Körpergefühl

5. Nov 2020 | Lifehacks

Das Körpergefühl verschlechtert sich bei Personen, die an psychischen Erkrankungen wie Angststörungen und Panikattacken, Burnout und Depressionen oder Zwangsstörungen leiden, deutlich. Wohlbefinden wird zum Fremdwort, was daran liegt, dass die Symptome, Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen bei psychischen Erkrankungen den Alltag deutlich erschweren oder sogar unmöglich machen. Nahezu rund um die Uhr werden Betroffene mit ihren Beschwerden und Emotionen konfrontiert, weshalb sie schon lange nicht mehr nur ihre Symptome (…) bekämpfen, sondern auch sich selbst.

Schlechtes Körpergefühl – die Folge psychischer Erkrankungen

Die Folgen von psychischen Erkrankungen, also die Folgen des täglichen Überlebenskampfes sind z.B. Trägheit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit sowie das Gefühl von Überforderung. Betroffene verlieren sich in dem Gefühl von Hoffnungslosigkeit, Traurigkeit und Gleichgültigkeit, weshalb sie auch nichts mehr in Sachen Selbstliebe unternehmen, denn es fehlt einfach die Kraft, weil der stressige Alltag jegliche Energie raubt.

(Online)-Therapie als Basis bei psychischen Erkrankungen

Bei Angststörungen, Panikattacken, Burnout, Depressionen oder Zwängen ist eine Therapie wichtig, um sein eigenes Fundament wiederzufinden und um endlich aus dem Teufelskreis der psychischen Erkrankung herauszukommen und die Lebenssituation zu verbessern. Hierbei ist es egal, ob die Therapie online oder offline stattfindet, wichtig ist nur, dass die Therapie-Inhalte zu der Betroffenen passen und sie dort abholt, wo sie tatsächlich Hilfe benötigt. Über die Therapie hinaus gibt aber noch weitere wichtige und wissenswerte Komponenten, die zur psychischen Gesundheit beitragen können. Beispiele sind Bewegung (baut Stresshormone ab, die u.a. für Symptome verantwortlich sind), eine gesunde Ernährung und ein positives Körpergefühl.

Psychische Gesundheit durch positives Körpergefühl beeinflussen

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung sowie eine Bewegungseinheit pro Tag ist selbsterklärend und mit relativ wenig Mühe umzusetzen. Doch wie geht das mit dem positiven Körpergefühl? Ein positives Körpergefühl hängt von der psychischen Gesundheit ab. Wer psychisch genesen kann, kann auch wieder zu einem positiven Körpergefühl kommen. ABER: Es funktioniert auch umgekehrt! Denn derjenige, der ein positives Körpergefühl hat, kann auch in der Therapie zur psychischen Gesundheit einen bedeutenden Schritt weiter kommen. Weil es ein großer Aufwand ist, viele Dinge, die zu einem positiven Körpergefühl beitragen, auf einmal zu ändern und weil es Betroffenen mit psychischen Erkrankungen auch oftmals nicht möglich ist, viele Dinge auf einmal zu ändern, weil ihre mentale Stabilität nicht ausreicht, gibt es tolle Produkte, die ein positives Körpergefühl unterstützen können. Ein Beispiel wäre das Produkt SLIM BRN von Solvisan.

 

Meine Kurse

Die Kurse beinhalten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um mit wirksamen Skills ein festgesetztes Ziel erreichen zu können. Im Rahmen von psychischen Erkrankungen werden sie zur Prävention, aber auch zur Behandlung angewendet. Etwa, um die psychische Stabilität festigen, die innere Balance herstellen oder die Lebensfreude integrieren und so die Lebenssituation verbessern zu können.

FINAL Produktbild QUADRAT

Kurs "Neubeginn"

49,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

Kurs "Glück und Erfolg"

49,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

Kurs "Iss Dich glücklich"

24,50 €

FINAL Produktbild QUADRAT

coming

soon