individuelle
GESPRÄCHSPSYCHOLOGISCHE BERATUNG

schnell - kompetent - auf Wunsch anonym

Seelenfrieden24 Hilfe bei Störungen, Ängsten, Panikattacken und Zwängen

Hyperventilation bei Panikattacken

30. Mrz 2020 | Angst & Panik

Nicht selten kommt es bei Angststörungen mit Panikattacken oder generell, wenn ein Mensch in Panik gerät, zu einer Hyperventilation. Die Hyperventilation ist es, die die Symptome der Angst- und Panik verschlimmert, weshalb wir uns dann nicht mehr beruhigen können. Dass alles passiert, weil wir in Schreckmomenten und unter Panik zu schnell atmen und deshalb zu viel Sauerstoff einatmen.

Wie kommt es zur Hyperventilation?

Bei Personen, die an einer Angst- und Panikstörung leiden, kommt es eigentlich immer dann zu einer Hyperventilation, wenn die Panikattacke ihren Höhepunkt erreicht. Sie entsteht auf Grund von verschiedenen Symptomen, meistens dann, wenn der Betroffene das Gefühl von Atemnot bzw. Luftnot hat oder dann, wenn der Betroffene zum Beispiel durch Brustschmerzen in Panik gerät.

Es können aber auch Menschen hyperventilieren, die einen Schreck oder einen Schock erlebt haben. Empfinden sie eine Situation als besonders schlimm oder beängstigend, kann es ebenfalls zu einer Hyperventilation kommen.

In beiden Fällen verspüren die Betroffenen eine gewisse Art von Angst und Hilflosigkeit, was Stress auslöst und sie panisch werden lässt. Diese Panikreaktionen aktivieren Körper und Psyche, Alarmreaktionen fordern den Organismus zu Kampf oder Flucht auf. Betroffene verstärken die Atmung, was bedeutet, dass sie zu schnell und zu oft einatmen, weshalb es zu einem Sauerstoffüberschuss kommt.

Symptome einer Hyperventilation

Haben Betroffene zu viel Sauerstoff im Blut, kommt es zu weiteren Symptomen, weshalb sich Betroffene nicht beruhigen können. Zu den Symptomen zählt Atemnot bzw. Luftnot, Brustenge, trockener Hals, Schluckbeschwerden, Zittern, Muskelkrämpfe, Zittern (…). Beschwerden, die in der Konsequenz auch Todesängste auslösen können.

Hilfe bei Hyperventilation und Panikattacken

Im Bereich der Soforthilfe ist es ratsam, in eine Plastiktüte zu atmen. Dabei sollte der Betroffene länger ausatmen als einatmen. Personen, die generell an einer Angst- und Panikstörung leiden, sollten daher immer eine Plastiktüte in der Tasche haben. Personen, die von den Symptomen durch zum Beispiel Schreck oder Schock überrascht werden, können sich zuerst damit helfen, in ihren Pullover zu atmen. Es geht darum, die Luft wieder einzuatmen, die man selbst vorher ausgeatmete hat.

Diejenigen, die aber häufiger unter Panikattacken leiden und somit regelmäßig hyperventilieren, sollten daran arbeiten, den Teufelskreis der Angst zu durchbrechen.

Die Lösung liegt darin, den Stresspegel von Körper und Psyche auf ein normales Niveau zu bringen. –> Denn geraten Körper und Psyche nicht in Stress, können die Symptome gelindert und besiegt, der Teufelskreis der Angst verlassen und die Lebenssituation verbessert werden. Dafür werden mit meinem Konzept und Inhalten die Module „Selbstbefreiung, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Selbstliebe und Selbstverwirklichung“ in Einklang gebracht.

Angst und Symptome mit 8-Wochen-Programm besiegen

Ich bin den Heilungsweg zur psychischen Gesundheit selbst gegangen, deshalb ist es mir möglich, gute von schlechten Ratschlägen zu unterscheiden. Nach dem Erlernen von Fachwissen habe ich dann ein realistisches Beratungskonzept mit umfassenden Skills entwickelt, die leicht im Alltag integriert werden können und keinen Druck und keine Überforderung erzeugen.

Das 8-Wochen-Programm ‚Ängste und Panikattacken – endlich wieder beschwerdefrei leben – hat nicht nur mir, sondern vielen weiteren Betroffen helfen können, deren Leben durch die Angststörung mit Panikattacken bestimmt wurde. Schau Dir meine Beratungserfolge an. Auf Instagram und Facebook findest Du ebenfalls weitere Infos und Feedbacks sowie Angebote und Aktionen.

Hier gehts zum 8-Wochen-Programm, um Ängste und Panikattacken zu lindern, um den Teufelskreis zu verlassen und die Lebenssituation zu verbessern.

Warum Du es mit meinen Angeboten zu Beschwerdefreiheit, Stabilität, Lebensfreude und Glück schaffen kannst, obwohl Du schon so vieles erfolglos ausprobiert und die Hoffnung bereits aufgegeben hast? → Weil Du noch nie jemanden um Hilfe gebeten hast, der selbst Betroffener psychischer Erkrankungen war. Der deshalb gute von schlechten Ratschlägen unterscheiden kann. 

Meine 8-Wochen-Programme

Die Therapie-Programme sind eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um mit wirksamen Skills, die leicht im Alltag umgesetzt werden können, den Teufelskreis psychischer Erkrankungen verlassen, Beschwerdefreiheit erreichen und die Lebenssituation verbessern zu können.

Die 8-Wochen-Programme sind Grundlage meiner Beratung und sie können wahlweise in Eigenbearbeitung (Selbsthilfe in Eigenregie), inkl. Onlineberatung (Mail oder Tel) oder inkl. Offlineberatung (persönliche Treffen) gebucht werden.

FINAL Produktbild QUADRAT

Alter Preis 160,00
Angbebot 140,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

800,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

1120,00 €

FINAL Produktbild QUADRAT

1600,00 €